Bremen mit Last-Minute-Sieg bei Hoffenheim

Werder Bremen hat in der 4. Bundesliga-Runde den 2. Sieg eingefahren. Die Norddeutschen setzten sich bei Hoffenheim dank 2 späten Toren mit 3:1 durch. Schalke 04 jubelte dank Klaas Jan Huntelaar erstmals im heimischen Stadion.

Doppeltorschütze Zlatko Junuzovic wird von 2 Mitspielern gefeiert.

Bildlegende: Gefeierter Mann Doppeltorschütze Zlatko Junuzovic. Keystone

Entscheidenden Anteil am Bremer Sieg hatte ein Rückkehrer: Claudio Pizarro, der zum 3. Mal in seiner Karriere bei den Norddeutschen unter Vertrag steht, wurde in der 82. Minute für den Schweizer Ulysses Garcia eingewechselt. 10 Minuten später leistete der Peruaner die Vorarbeit zu Anthony Ujahs 2:1. Zlatko Junuzovic sorgte Sekunden später mit seinem 2. Treffer für den Schlussstand.

Hoffenheim ist damit der Saisonstart definitiv missglückt. Die TSG hat nach 4 Runden erst einen Punkt auf dem Konto. Die Schweizer Fabian Schär und Pirmin Schwegler spielten gegen Bremen durch, Steven Zuber wurde zur Pause ausgewechselt.

Schalke dank Huntelaar

Zum ersten Vollerfolg vor heimischem Anhang kam Schalke 04. Der Niederländer Klaas Jan Huntelaar erzielte gegen Martin Schmidts Mainz nach 61 Minuten den entscheidenden Treffer zum 2:1. Dank dem Sieg machten die «Königsblauen» in der Tabelle einen Sprung von Platz 13 auf 5.