Bürki: «Will natürlich die Nummer 1 des Landes sein»

Roman Bürki weilt zurzeit mit Dortmund im Trainingslager in Bad Ragaz. Beim Medientermin spricht er über die letzte Spielzeit, die Umstellungen auf die neue Saison hin und seine Nati-Ambitionen.

Video «Roman Bürki im BVB-Trainingslager in Bad Ragaz» abspielen

Roman Bürki im BVB-Trainingslager in Bad Ragaz

3:11 min, aus sportaktuell vom 31.7.2017

Schon seit mehreren Jahren bereitet sich Dortmund in Bad Ragaz auf die neue Saison vor. Für Roman Bürki ist das sozusagen ein Heimspiel. Den Schweizer Medien stand er am Monag Red und Antwort.

Das sagte Bürki über...

  • ...über seinen Werdegang:
Video «Bürki: «GC und Freiburg waren die richtigen Schritte»» abspielen

Bürki: «GC und Freiburg waren die richtigen Schritte»

0:59 min, vom 31.7.2017

  • ...die Umstellungen, die der Trainerwechsel mit sich brachte:

«Letzte Saison haben wir im Spielaufbau mit 3 Verteidigern gespielt. Nun sind es wieder 4, die sehr breit stehen. Dadurch dürfte ich wieder öfters angespielt werden, wenn der Passweg zwischen den beiden Innenverteidigern geschlossen ist. Dadurch werde ich wieder etwas mehr in den Spielaufbau integriert sein. Das ist der grösste Unterschied für mich.»

  • ...die letzte Saison:
Video «Bürki: «Es passierten Dinge, die du dein Leben lang nicht vergisst»» abspielen

Bürki: «Dinge, die du dein Leben lang nicht vergisst»

0:33 min, vom 31.7.2017

  • ...über die Unruhen, die eine Transferperiode mit sich bringt

«Ich bin froh, dass der grösste Teil des Kaders zusammengeblieben ist. Gerade weil wir ein neues System einüben, so fällt der Umgang untereinander einfacher. Klar war der mögliche Abgang von Pierre-Emerick Aubameyang ein Thema. Man geht schon nicht direkt auf den Spieler zu und fragt, ob er bleibt. Doch Aubaymeyang war sehr offen, sagte, er wisse es noch nicht. Und ich glaube auch nicht, dass er nun traurig ist, dass er bleiben muss. Im Gegenteil.»

  • ...über seine Ambitionen in der Nati:
Video «Bürki: «Will natürlich die Nummer 1 des Landes sein»» abspielen

Bürki: «Spiele Champions League, das ist ein Vorteil für mich»

0:27 min, vom 31.7.2017

Sendebezug: Radio SRF 1, Abendbulletin, 31.07.2017, 18:45 Uhr.