Zum Inhalt springen

Internationale Ligen Bundesliga: Wieder vollgepackt mit Schweizern

Wenn am Freitag die Bundesliga in die neue Saison startet, stehen auch 23 Schweizer im Fokus – die einen mehr, die anderen weniger. Ein Überblick.

Der Neue in der Gladbach-Connection

Die Schweizer und Borussia Mönchengladbach, das passt irgendwie einfach. Neuster helvetischer Export bei den «Fohlen» ist der 20-jährige Denis Zakaria. Der Ex-YBler trifft am Niederrhein auf Stammkeeper Yann Sommer, Nico Elvedi und Josip Drmic und könnte im Mittelfeld zum (verspäteten) Nachfolger von Granit Xhaka reifen.

Denis Zakaria.
Legende: Wagt den Schritt in die Bundesliga Denis Zakaria. Imago

Das Schweizer Goalie-Nest in Leipzig

Fabio Coltorti, Yvon Mvogo und Philipp Köhn – gleich drei Schweizer Goalies könnten bei Leipzig das Tor hüten. Die Nummer 1 bleibt aber Peter Gulacsi. Der 36-jährige Coltorti sowie der 19-jährige Köhn dürften kaum zu Einsätzen kommen, Mvogo hingegen darf sich hinter dem ungarischen Stammkeeper als Nummer 2 Hoffnungen auf das eine oder andere Bundesliga-Spiel machen.

Die Dichte an Schweizer Torhütern in der Bundesliga ist generell hoch. Roman Bürki (Dortmund) und – mit Abstrichen – Marwin Hitz (Augsburg) sind in ihren Klubs Stammtorhüter. Mit dem 19-jährigen Gregor Kobel reift in Hoffenheim ein weiteres Grosstalent heran (sass gegen Liverpool auf der Bank). Komplettiert wird die Riege der Goalies mit Andreas Hirzel vom HSV.

Yvon Mvogo (l.) und Fabio Coltorti beobachten den hechtenden Philipp Köhn.
Legende: Ballfänger unter sich Yvon Mvogo (l.) und Fabio Coltorti beobachten den hechtenden Philipp Köhn. Imago

Der wiedergenesene Hoffnungsträger

Eigentlich hätte Breel Embolo schon letzte Saison für einen Aufschwung bei Schalke 04 sorgen sollen, dann verletzte sich der Rekordtransfer der «Knappen» aber schwer. Nach 8 Monaten Verletzungspause will der Ex-Basler nun voll angreifen. Trainer Domenico Tedesco wird den 20-Jährigen nach seiner langen Reha aber wohl langsam an seine Aufgabe heranführen.

Breel Embolo posiert für ein Foto.
Legende: Kann wieder strahlen Breel Embolo posiert für ein Foto. Keystone

Der weitgereiste Wandervogel

Eintracht Frankfurt ist für Gelson Fernandes bereits der 10. Klub seiner Karriere, nach Freiburg der 2. in der Bundesliga. Nach 93 Spielen für Rennes wird er bei den Hessen zumindest in der Hinrunde einen Stammplatz fast auf sicher haben, holte man den 30-Jährigen doch als Ersatz für den Langzeit-Verletzten Omar Mascarell.

Ganz so viele Stationen wie Fernandes hat Pirmin Schwegler noch nicht hinter sich. Seit mehr als 10 Jahren ist der Luzerner in der Bundesliga ein fester Wert und spielte bereits für Leverkusen, Frankfurt und Hoffenheim. In dieser Saison kommt mit Hannover 96 eine 4. Station in Deutschland hinzu.

Gelson Fernandes.
Legende: Braucht beide Hände, um all seine Stationen aufzuzählen Gelson Fernandes. Imago

Die Bundesliga-Jungfrauen

Sowohl Anto Grgic (Stuttgart) als auch Vincent Sierro (Freiburg) hoffen bei ihren Klubs auf Einsatzminuten – für beide könnte es schwierig werden. Der Ex-FCZler Grgic war in der 2. Bundesliga zwischendurch Stammspieler, ehe ihn Verletzungen zurückwarfen. Für ihn könnte der Kampf um einen Fixplatz ebenso schwierig werden wie für den Ex-Sittener Sierro. Im Winter zu Freiburg gestossen, absolvierte der 21-Jährige noch keine Minute für die Breisgauer.

Der Zürcher Anto Grgic.
Legende: Ungewisser Blick in die Zukunft Der Zürcher Anto Grgic. Imago

Die Schweizer in der Bundesliga 2017/18

Klub
Spieler
Borussia Mönchengladbach
Yann Sommer (Tor)
Nico Elvedi (Verteidigung)
Denis Zakaria (Mittelfeld)
Josip Drmic (Sturm)
RB LeipzigYvon Mvogo (Tor)
Fabio Coltorti (Tor)
Philipp Köhn (Tor)
TSG Hoffenheim
Gregor Kobel (Tor)
Steven Zuber (Mittelfeld)
Hertha BSC Berlin
Fabian Lustenberger (Mittelfeld)
Valentin Stocker (Mittelfeld)
Hamburger SV
Andreas Hirzel (Tor)
Vasilije Janjicic (Mittelfeld)
Borussia Dortmund
Roman Bürki (Tor)
Bayer Leverkusen
Admir Mehmedi (Sturm)
Schalke 04
Breel Embolo (Sturm)
FC Augsburg
Marwin Hitz (Tor)
SV Werder Bremen
Ulisses Garcia (Verteidigung)
Eintracht Frankfurt
Gelson Fernandes (Mittelfeld)
Mainz 05
Fabian Frei (Mittelfeld)
Hannover 96
Pirmin Schwegler (Mittelfeld)
SC Freiburg
Vincent Sierro (Mittelfeld)
VfB Stuttgart
Anto Grgic (Mittelfeld)

Sendebezug: Radio SRF 4 News, Morgenbulletin, 06:00 Uhr, 18.8.2017

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Frank Henchler (Fränki)
    Ich weiss nicht, was der Redakteur dieses Artikels unter "vollgepackt" versteht, aber bei rund 550 Spielern in der Bundesliga, bei 23 von vollgepackt zu sprechen, finde ich etwas überzogen. Gemessen an dem Zulauf an Legionären von anderen Nationen, belegt die Schweiz aber immerhin Platz 2, hinter österreich
    Ablehnen den Kommentar ablehnen