Celtic, das bessere Basel Schottlands

Was Celtic Glasgow in der höchsten schottischen Liga an Dominanz aufzieht, sucht seinesgleichen (vergebens). Die Rekorde drohen zu purzeln.

Video «Die Coolness in Person: Celtics Dembélé gegen Inverness (SNTV)» abspielen

Die Coolness in Person: Celtics Dembélé gegen Inverness (SNTV)

0:51 min, vom 3.3.2017

Davon kann sich gar Super-League-Primus Basel eine Scheibe abschneiden: Celtic Glasgow dominiert die schottische Premier League heuer nach Belieben.

Einige Fakten zur bisherigen Saison der «Bhoys». Celtic ...

  • ... gewann 26 aus 27 Spielen (1 Unentschieden).
  • ... liegt 27 Punkte vor dem zweitplatzierten Aberdeen: mehr als die Punktevorsprünge der Leader aus den Ligen England, Deutschland, Spanien, Italien, Frankreich und Belgien zusammengezählt. Paris Saint-Germains Rekord aus der Saison 2015/16 (31 Punkte) ist in akuter Gefahr.
  • .. weist eine Quote von 2,93 Punkten pro Spiel auf. Einen besseren Wert in Europa wies zuletzt das ungarische Team Ferencvaros auf – vor 85 (!) Jahren.
  • ... verlor in der Liga zuletzt vor fast 10 Monaten.

Inverness-Coach Richie Foran formulierte es nach der 0:4-Niederlage vom Mittwoch gegen den Leader (siehe Video) passend: «Wir waren geschlagen, bevor wir aufs Feld kamen.»