Chelsea behauptet Spitze, Napoli gewinnt Supercup

Chelsea führt die Premier League wieder drei Zähler vor Manchester City an. Die Londoner schlugen Stoke City auswärts 2:0. Und: Napoli gewann den italienischen Supercup nach einem Penalty-Krimi gegen Juve.

John Terry köpfelt zum 1:0 ein.

Bildlegende: Der Captain springt am höchsten John Terry köpfelt zum 1:0 ein. Keystone

John Terry brachte Chelsea bei Stoke City schon früh auf die Siegstrasse. Der Captain köpfelte in der 2. Minute zum 1:0 ein. In der 78. Spielminute machte dann Cesc Fabregas alles klar.

Dank dem Auswärtssieg liegt Chelsea an der Spitze der Premier League weiterhin drei Zähler vor Manchester City.

Napoli jubelt nach Penalty-Krimi

Der in der katarischen Hauptstadt Doha ausgetragene italienische Supercup ist erst in einem dramatischen Penaltyschiessen entschieden worden. Napoli setzte sich gegen Juventus trotz drei verschossenen Elfmetern durch.

Carlos Tevez hatte in der 106. Minute das vermeintlich siegbringende 2:1 für Juventus erzielt, doch Gonzalo Higuain glich 2 Minuten vor Spielende aus. Beide Argentinier hatten schon in der regulären Spielzeit getroffen.

Stephan Lichtsteiner spielte bei Juve bis zur 79. Minute, der eingewechselte Gökhan Inler verwertete für Napoli einen Penalty.