Zum Inhalt springen

Internationale Ligen Chelsea hält Titelkampf offen

Das Rennen um die Meisterschaft in der Premier League bleibt spannend. Im Spitzenspiel der 36. Runde setzte sich Chelsea mit 2:0 gegen Liverpool durch und liegt in der Tabelle damit nur noch 2 Punkte hinter dem Leader.

Die Chelsea-Spieler freuen sich über den Treffer zum 1:0.
Legende: Grund zum Jubeln Die Chelsea-Spieler freuen sich über den Treffer zum 1:0. Keystone

Demba Ba brachte Chelsea in der Nachspielzeit der 1. Halbzeit in Führung. Dabei erhielt der Senegalese gütige Mithilfe von Stephen Gerrard. Der Liverpool-Captain rutschte im dümmsten Moment aus, worauf Ba alleine auf Keeper Mignolet losziehen konnte und aus 17 Metern zum 1:0 einschoss. Für die Entscheidung war schliesslich Willian besorgt, der in der 92. Minute einen Konter mit dem 2:0 krönte.

Damit liegt Chelsea zwei Runden vor Saisonende nur noch 2 Punkte hinter Liverpool. Für die «Reds» war es die erste Niederlage nach 16 Spielen und zuletzt 11 Siegen in Folge.

Chance für Manchester City

Vom Resultat in Liverpool profitierte auch Manchester City. Die «Citizens» siegten bei Crystal Palace dank Toren von Edin Dzeko und Yaya Touré mit 2:0 und liegen nur noch 3 Zähler hinter dem Tabellenführer. Zudem hat Manchester City ein Spiel weniger ausgetragen als das Spitzen-Duo.

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Fabio Del Bianco, Spiez
    Bin KEIN Fan von dieser Defensiv-Taktik Mourinho`s. Doch er und das Team werden am nackten Erfolg gemessen, und Chelsea ist KEIN europäisches Top-Team, schaut man sich den Spielerkader im Vergleich an. LIV würde ich den Meistertitel von ganzem Herzen gönnen. Die Chancen für ein Herzschlagfinale wie vor 2 Jahren sind sehr hoch. Mit Man City dazu, ein Dreikampf. Ich glaube daran das Liverpool es schafft. Es ist einfach ihr Jahr. Remember Hillsborough (vor 20 Jahren), es muss einfach so sein!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Fabian, Oberwald
    1-9-1-0 ist die Taktik von Chelsea. So ein Fussball sollte verboten werden. Ich hoffe die gewinnen keine Titel diese Saison. PS: You never walk alone Come one Reds
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von R.Z, D'hofen
    Beton-Chelsea hat es wieder geschafft. Gott ich hoffe die gewinnen nicht die Meisterschaft und die CL, mit solch einem grässlichem Fussball. Mit einer solchen Qualität an Spielern sollte doch mehr erwartet werden. Für was brauen die noch einen Stürmer?? Und hoffentlich gewinnt auch Mancity nicht. Solche Vereine sollten Verboten werden die durch zig Millionen zusammengekauft wurden, anschliessend Verluste schreiben, aber ist ja nicht schlimm der Russe und der Scheich werden diese schon begleichen
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Heiri Schnüriger, Muotathal
      Hmmm, ja. Solche Vereine sollten verboten werden. Ich drücke ganz fest dem vom Amerikaner John W. Henry gekauften Liverpool die Daumen (ihm "gehören" im übrigen noch die Boston Red Sox) oder dann dem insgesamt über 1,3 Mrd. schweren nächsten Widersacher Arsenal FC. Oder dann die Tottenham Hotspurs, die seit 2001 dem englischen Milliardären Joe Lewis gehören... Die Liste könnte wahrscheinlich beliebig erweitert werden. ich glaube, sie sollten sich mit 2. Liga Fussball begnügen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen