Chelsea in extremis zum Remis

Chelsea hat die erste Premier-League-Heimniederlage unter Trainer José Mourinho in letzter Sekunde abwenden können. Eden Hazard traf gegen West Bromwich in der 96. Minute zum 2:2. Einen klaren Sieg feierte Liverpool.

Eto'o (rechts) erzielte für Chelsea das 1:0.

Bildlegende: Hoch das Bein Eto'o (rechts) erzielte für Chelsea das 1:0. Keystone

An der Stamford Bridge lief in der Partie Chelsea - West Bromwich Albion zunächst alles nach Plan. Samuel Eto'o brachte die «Blues» kurz vor der Pause in Führung (45.). Aber Shane Long (60.) und Stéphane Sessègnon (68.) drehten für die Gäste das Spiel.

Doch das späte Penaltytor durch Eden Hazard in der 96. Minute (!) sorgte dafür, dass Startrainer José Mourinho auch im 66. Liga-Heimspiel mit Chelsea ungeschlagen blieb (51 Siege/15 Unentschieden).

Liverpool ohne Probleme

Mit dem 2:2 büsste das viertplatzierte Chelsea weiter Boden auf Leader Arsenal ein. Die «Gunners» spielen erst am Sonntag bei Manchester United. Seine Pflicht erfüllt hat hingegen der FC Liverpool, der gegen Fulham einen ungefährdeten 4:0-Erfolg einfuhr. Damid rückten die «Reds» zumindest vorübergehend bis auf 2 Punkte an Arsenal heran.