Chelsea und Arsenal in CL - Spektakel bei Ferguson-Abschied

Zum Abschluss der Premier-League-Saison haben sich Chelsea und Arsenal definitiv die Champions-League-Plätze gesichert. Im letzten Spiel von Trainerlegende Sir Alex Ferguson trennten sich Manchester United und West Bromwich 5:5.

Juan Mata

Bildlegende: Minimalziel erreicht: Juan Mata und Chelsea spielen in der nächsten Saison erneut in der Champions League. Reuters

Europa-League-Gewinner Chelsea sicherte sich den 3. Platz mit einem abschliessenden 2:1-Sieg gegen Everton. Juan Mata (7.) und Fernando Torres (76.) trafen für die «Blues», die damit direkt für die nächste CL-Gruppen- Phase qualifiziert sind.

Arsenal bestreitet nach dem 1:0-Erfolg gegen Newcastle die CL-Qualifikation, während Tottenham mit der Europa League Vorlieb nehmen muss. Als Absteiger standen schon vor dem letzten Spieltag Wigan, Reading und QPR fest.

10 Tore zum Abschied von Ferguson

Die Spieler von Manchester United schenkten ihrem Trainer Sir Alex Ferguson zum Abschied einen Rekord: Das 5:5 gegen West Bromwich ist das höchste Remis in der Premier-League-Geschichte. Dabei verspielten die «Red Devils» in den letzten 10 Minuten eine 5:2-Führung.

Ferguson beendete nach knapp 27 Jahren, 49 Titeln und exakt 1500 Spielen bei ManUnited seine Trainerlaufbahn. Klub-Ikone Paul Scholes kam zum Abschluss seiner Karriere noch zu einem Teil-Einsatz.

Resultate