«Clasico» in Miami: Riesiger Rummel und ein Abwesender

Ein «Clasico» als Testspiel, dennoch ist das Interesse an der Affiche riesig. 5 Dinge, die Sie zur Begegnung zwischen Real und Barcelona in Miami wissen müssen.

Video «Impressionen aus den Abschlusstrainings vor dem «Clasico» in Miami» abspielen

Impressionen aus den Abschlusstrainings vor dem «Clasico»

0:41 min, vom 29.7.2017

  • Die Partie in Miami ist erst der 2. «Clasico», der ausserhalb Spaniens stattfindet. 1982 trafen die beiden Teams nach der Saison in Barquisimeto (Venezuela) aufeinander. Das einzige Tor bei Reals 1:0-Sieg erzielte Vicente del Bosque in der 7. Minute.
  • 65'000 Zuschauer werden im Hard Rock Stadium, dem Heimstadion des Football-Teams Miami Dolphins, erwartet. Die teuersten Sitze kosten 5500 Dollar.
  • Der übertragende TV-Sender ESPN wird mit 25 Live-Kommentatoren vor Ort sein.
  • Grosser Abwesender ist Reals Cristiano Ronaldo. Einerseits, weil er nach der Teilnahme am Confed Cup noch im Urlaub weilt. Andererseits muss er sich am Montag in Madrid vor einem Gericht wegen dem Vorwurf der Steuerhinterziehung verantworten.
  • Im Mittelpunkt dürfte deshalb Barcelonas Neymar stehen. Der Brasilianer blickt auf eine turbulente Woche zurück: 3 Tore in den Tests gegen Juventus und ManUnited, eine handfeste Auseinandersetzung im Training und das sich hartnäckig haltende Gerücht, dass er bald zu Paris SG wechseln wird.