Zum Inhalt springen

Dämpfer für Nati-Spieler Akanji darf in der Europa League nicht ran

Borussia Dortmund verzichtet im Frühling in der Europa League auf die Schweizer Neuverpflichtung Manuel Akanji.

Am Freitag veröffentlichte die UEFA die Kaderlisten der teilnehmenden Vereine. Auf der Liste des Bundesligisten fehlt Manuel Akanij. Der Verteidiger war in der Winterpause für 20 Millionen Euro vom FC Basel zu Borussia Dortmund gewechselt.

Die Dortmunder meldeten dafür mit dem vom Chelsea geholten Stürmer Michy Batshuayi einen zweiten Neuzugang, der den zu Arsenal abgewanderten Pierre-Emerick Aubameyang ersetzen soll.

Dortmund trifft auf Freuler

Weil sowohl Akanji wie auch Batshuayi in der Gruppenphase schon für ihre ehemaligen Vereine gespielt haben, konnte der BVB nur einen von beiden auf die Liste setzen. Dortmund spielte am 15. und 22. Februar gegen Atalanta Bergamo mit den Schweizern Remo Freuler und Nicolas Haas.

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.