Der Höhenflug der «Giallorossi»

Die AS Roma hat im Sommer einen grossen Umbruch vollzogen. Der Neuanfang hat sich gelohnt. Nach 9 Serie-A-Runden steht das Team von Coach Rudi Garcia ohne Verlustpunkt an der Tabellenspitze.

Insgesamt 34 Spieler haben die AS Roma im Sommer verlassen. Die Einnahmen investierte man vor allem in junge Akteure. Angeführt von den Routiniers Francesco Totti und Daniele De Rossi sorgt dieses neue Rom derzeit für Furore. Mit 10 Siegen in 10 Partien (24:1 Tore) haben die Hauptstädter einen neuen Startrekord aufgestellt.

Das System von Garcia

Grossen Anteil am Erfolg hat der neue Trainer Rudi Garcia. Der Franzose, der erst nach den Absagen der Wunschkandidaten Pep Guardiola und Carlo Ancelotti den Zuschlag erhielt, verpasste dem Team ein defensiv solides, gleichzeitig aber auch offensiv spektakuläres System und führte Totti zu alter Form.

Im Gegensatz zu früheren Zeiten ist die Roma aber nicht mehr so stark von ihrem Captain abhängig. Insbesondere die beiden Talente Miralem Pjanic (Bos/23) und Alessandro Florenzi (It/22) sowie der neuverpflichtete Gervinho (Elfenbeinküste/26) haben neben Totti entscheidenden Anteil an Roms Siegeszug.

Die AS Roma nach 10 Runden

Resultate