Zum Inhalt springen

Internationale Ligen Der kurioseste Platzverweis des Wochenendes

In der Ligue 1 sorgte eine Schiedsrichterberührung für eine kuriose rote Karte. Der Unparteiische kannte keine Gnade.

Lyon führte auswärts gegen Angers zur Halbzeit mit 3:1. Kurz nach der Pause ereignete sich jedoch eine Szene, die den Spielverlauf nochmals verändern sollte. Verteidiger Marcelo stoppte Angers-Spieler Baptiste Santamaria mit einem Foul. Schiedsrichter Mikael Lesage zeigte dem Brasilianer dafür die gelbe Karte.

Schiedsrichter Lesage ohne Verständnis

Die Szene war aber noch nicht zu Ende. Der 30-jährige Lyon-Verteidiger war mit der Verwarnung überhaupt nicht einverstanden und winkte ab. Unglücklicherweise traf er damit aber den Arm von Lesage und schlug ihm die gelbe Karte aus der Hand.

Marcelo signalisierte sofort, dass es keine Absicht war, doch es war schon zu spät. Der Unparteiische kannte kein Erbarmen und zückte die rote Karte. Die Partie endete 3:3 unentschieden.

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.