Deutschland statt Schweden: Bachmann zu Wolfsburg

Neuer Klub für Ramona Bachmann: Die Schweizer Nationalstürmerin verlässt den schwedischen Meister Rosengard und wechselt in die Bundesliga zum VfL Wolfsburg.

Ramona Bachmann

Bildlegende: Neue Herausforderung Ramona Bachmann läuft neu für Wolfsburg auf. EQ Images

«Ramona Bachmann gehört für mich zu den besten Offensivspielerinnen der Welt», lobt VfL-Trainer Ralf Kellermann den Schweizer Neuzugang. Die 24-jährige Nationalstürmerin unterschrieb in Wolfsburg einen Vertrag bis 2018.

Schweizer Quartett in Wolfsburg

Beim Bundesligisten trifft Bachmann auf einige Weggefährtinnen aus dem Nationalteam. Mit Noelle Maritz, Vanessa Bernauer und Lara Dickenmann, die diesen Sommer zu Wolfsburg stiess, stehen dort bereits drei Landsfrauen unter Vertrag.

Bachmann spielte seit 2012 beim FC Rosengard und wurde zuletzt zweimal schwedische Meisterin. In diesem Sommer wurde die 65-fache Schweizer Nationalspielerin ins All-Star-Team der WM in Kanada gewählt.

Video «Fussball: Frauen-WM, Schweiz-Ecuador, Tore Ramona Bachmann» abspielen

Bachmanns Tore gegen Ecuador

2:16 min, vom 13.6.2015