Zum Inhalt springen
Inhalt

Die Relegation im Nacken Wolfsburg nach 0:3 noch tiefer im Schlamassel

Dem VfL Wolfsburg droht wie vor einem Jahr der Gang in die Relegation. Die «Wölfe» unterlagen in Mönchengladbach 0:3.

VfL-Keeper Casteels und seine Vorderleute haben sich beim Freistoss übertölpeln lassen.
Legende: Der Ball liegt zum 0:3 im Tor VfL-Keeper Casteels und seine Vorderleute haben sich beim Freistoss übertölpeln lassen. Imago

«Wie wir die erste Halbzeit gespielt haben, war sehr, sehr schlecht. Es sieht aus, als ob wir uns unserer Situation nicht bewusst sind», sagte Wolfsburgs Captain Paul Verhaegh bei Eurosport.

Wolfsburg hatte vor der Pause tatsächlich bitter enttäuscht und alle 3 Gegentreffer kassiert. Sowohl Lars Stindl (8.) als auch Raffael (35.) profitierten bei ihren Toren von schwachem Abwehrverhalten der Gäste.

Kramer übertölpelt den VfL

Und das 0:3 offenbarte die Hilflosigkeit der «Wölfe» dann schonungslos: Während nach einem Foulpfiff die Wolfsburger noch unsortiert waren, reagierte Christoph Kramer geistesgegenwärtig und spedierte das Leder am verdutzten Keeper Koen Casteels vorbei ins Tor.

Nach der Pause gerieten die Gladbacher, die mit den Schweizern Yann Sommer, Nico Elvedi und Denis Zakaria spielten, nicht mehr in Gefahr.

Der Fall auf den Relegationsrang droht

Noch liegt Wolfsburg auf Platz 14. Doch sollten Freiburg am Samstag und Mainz am Sonntag punkten, würde der VfL die letzten 3 Runden vom Relegationsplatz (Rang 16) in Angriff nehmen.