Djourou schiesst Hamburg zum Last-Minute-Sieg

In der Bundesliga dreht der Hamburger SV die Partie gegen Stuttgart in der Schlussphase. Das entscheidende Tor zum 3:2-Sieg schiesst der Schweizer Captain Johan Djourou.

Video «Fussball: Bundesliga, Djourous Siegtreffer» abspielen

Das Siegestor von Johan Djourou

0:47 min, aus sportaktuell vom 22.8.2015

In der 89. Minute brechen im Hamburger Volkspark alle Dämme. Nach einem Sprint von der Mittellinie schiebt Captain Johan Djourou den Ball zum 3:2 ins Stuttgarter Tor. Sein erster Bundesliga-Treffer bringt die späte Entscheidung in diesem umkämpften Spiel.

Djourou wird damit zum Matchwinner für die Hamburger. Bereits beim zwischenzeitlichen Ausgleich zum 1:1 leistet der Schweizer die Vorarbeit. Trotzdem gehen die Gäste aus Stuttgart noch vor der Pause mit 2:1 in Führung. Pierre-Michel Lasogga leitet mit dem 2:2 in der 84. Minute die Wende ein.

Rekord-Tor in Hoffenheim, Bayern jubelt

Bayern München gewinnt in Hoffenheim trotz einem historischen Fehlstart: Nach dem Anspiel leistet sich Verteidiger David Alaba einen haarsträubenden Fehlpass. Kevin Volland reagiert blitzschnell und bringt Hoffenheim mit der ersten Ballberührung in Führung. 9 Sekunden sind erst gespielt. Damit egalisiert Hoffenheim den Bundesliga-Rekord von Leverkusens Karim Ballarabi von letzter Saison.

Der deutsche Meister aber gleicht kurz vor der Pause durch Thomas Müller aus. In der zweiten Hälfte vergibt Hoffenheim (mit Schär, Schwegler und Zuber in der Startformation) die Chance zur erneuten Führung. Nach einem Handspiel muss Jerome Boateng in der 73. Minute mit Gelb-Rot vom Feld. Den fälligen Elfmeter aber hämmert Eugen Polanski nur an den Pfosten. So sind es in der 90. Minute die Bayern, welche dank Robert Lewandowski doch noch zum Auswärtssieg kommen.

Unentschieden in Köln, Frankfurt und auf Schalke

Wolfsburg (mit R. Rodriguez und Klose, ohne den verletzten Benaglio) sichert sich erst in der Schlussphase einen Punkt in Köln. Der eingewechselte Nicklas Bendtner nutzt einen Abpraller zum 1:1 für die «Wölfe».

Mit einem 1:1 trennen sich auch Frankfurt und Augsburg. Haris Seferovic und Marwin Hitz spielten beide durch. Die Punkte teilen auch Schalke und Darmstadt. Auch auf Schalke endet die Partie mit einem 1:1.

Leverkusen: 3 Punkte dank Freistoss-Tor

3 Punkte holt sich Leverkusen (mit Mehmedi) in Hannover. Hakan Calhanoglu sorgt mit einem sehenswerten Freistoss nach 18 Minuten für die frühe Entscheidung in diesem Spiel.

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 22.08.2015, 19:00 Uhr