Dortmund dreht Partie gegen Augsburg

Während Bayern München in Frankfurt den Meistertitel ins Trockene brachte, hat Borussia Dortmund seinen 2. Platz gefestigt. Der entthronte Champion besiegte Augsburg nach einem 1:2-Rückstand mit 4:2.

Der BVB-Verteidiger (rechts) erzielte das siegbringende 3:2.

Bildlegende: Subotic Der BVB-Verteidiger (rechts) erzielte das siegbringende 3:2. Reuters

Die Augsburger Daniel Baier und Kevin Vogt stellten den Spielverlauf in Dortmund mit einem Doppelschlag (43./44.) auf den Kopf.

Doch der BVB wusste nach der Pause zu reagieren: Julian Schieber erzielte mit seinem 2. Treffer das 2:2, ehe Verteidiger Neven Subotic nach gut einer Stunde aus kurzer Distanz die 3:2-Führung markierte. Den Schlusspunkt setzte Robert Lewandowski, der damit im 10. Bundesliga-Spiel in Folge traf.

Rodriguez mit Assist

Dank diesem Erfolg bauten die zweitplatzierten Dortmunder ihre Reserve auf Leverkusen auf 6 Zähler aus. Dies deshalb, weil die Werkself gegen Wolfsburg nicht über ein 1:1 hinaus kam. Den Führungstreffer durch André Schürrle glich der Wolfsburger Simon Kjaer nach 70 Minuten per Kopf aus. Den Assist hatte der Schweizer Nationalspieler Ricardo Rodriguez per Freistoss gegeben.

Gladbach auf Platz 6

Das viertplatzierte Schalke konnte dank einem 2:0 in Bremen Eintracht Frankfurt (0:1 gegen Bayern) um 3 Punkte distanzieren. Mönchengladbach kletterte mit einem 1:0 gegen Fürth auf Platz 6.

Handbruch bei Keeper Gomes

Handbruch bei Keeper Gomes

Hoffenheim-Keeper Heurelho Gomes fällt nach einem Handbruch mindestens 2 Monate aus. Zwischen den Pfosten stehen nun Koen Casteels (Be) oder Jens Grahl. Der deutsche Ex-Nationalgoalie Tim Wiese bleibt dritte Wahl. Der 31-Jährige war in dieser Saison wegen einer Formkrise und privater Eskapaden zeitweise sogar aus dem Kader geflogen.