Dortmund dreht Partie gegen kriselnde Augsburger

In der 27. Runde der Bundesliga hat Borussia Dortmund auswärts beim FC Augsburg 3 Punkte eingefahren. Das Team von Thomas Tuchel gewann nach 0:1-Rückstand noch mit 3:1. Leverkusen schlug den VfB Stuttgart.

Gonzalo Castro schaut dem Ball nach, nachdem er ihn Richtung Tor befördert hat. Übrigens: Der Ball ging ins Tor.

Bildlegende: Gebannter Blick Gonzalo Castro verfolgt seinen Schuss, der letztlich im Tor landet. EQ Images

Borussia Dortmund zeigt weiterhin eine bemerkenswerte Saison. Die Westfalen feierten in Augsburg den 20. Saisonsieg und spielen hinter Bayern München in einer eigenen Liga. 16 Punkte beträgt der Vorsprung auf die drittplatzierte Hertha aus Berlin.

Kein Spaziergang

Die abstiegsgefährdeten Augsburger waren für Dortmund ein unangenehmer Gegner und gingen nach 16 Minuten mit 1:0 in Führung. Alfreo Finnbogason liess die Anhänger kurzzeitig von einem Punktgewinn träumen.

Henrikh Mkhitarjan (45.), Gonzalo Castro (69.) und Adrian Ramos (75.) drehten die Partie aber noch zu Gunsten von Dortmund mit Torhüter Roman Bürki. Damit befindet sich der FCA, bei dem Marvin Hitz grippebedingt fehlte, weiter mitten im Abstiegssumpf.

Leverkusen bleibt auf Kurs

Die Werkself hat dank einem ungefährdeten 2:0-Sieg weiterhin einen Europa-League-Platz im Visier. Julian Brandt und Karim Bellarabi sorgten gegen harmlose Stuttgarter bis zur 50. Minute für die Entscheidung.