Zum Inhalt springen

Internationale Ligen Dortmund macht weiter Boden gut

Borussia Dortmund ist ein weiterer Schritt aus dem Tabellenkeller der Bundesliga gelungen. Das Team von Jürgen Klopp bezwang am 22. Spieltag Tabellenschlusslicht Stuttgart mit 3:2.

Gündogan, Aubameyang und Schmelzer bejubeln das 2:1.
Legende: Im Aufschwung Borussia Dortmund feiert den dritten Sieg in Folge. IMAGO

Georg Niedermeiers Kopfballtreffer nach einem Eckball in der Nachspielzeit kam zu spät für den VfB Stuttgart. Balsam auf die Seele der leidgeprüften Fans von Borussia Dortmund war bereits Marco Reus' Treffer zum 3:1 für die «Schwarzgelben». Der 24-Jährige, der Anfang Monat seinen Vertrag in Dortmund verlängert hatte, schloss einen mustergültigen Konter ab.

Das Team von Jürgen Klopp feiert damit den dritten Sieg in Serie und rückt vorübergehend auf Platz 10 in der Tabelle vor.

Stuttgart kommt nicht vom Fleck

Die Niederlage gegen den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf ist für den VfB Stuttgart doppelt bitter. Dem Penalty zum 1:1 von Florian Klein ging eine strittige Szene voraus. Spieler und Fans sahen im Foul von Nuri Sahin an Niedermeier eine Notbremse, doch Schiedsrichter Deniz Aytekin verzichtete auf eine Karte.

Für die Mannschaft von Huub Stevens wird die Lage immer düsterer. Die Stuttgarter bleiben mit 18 Punkten weiterhin Tabellenletzter.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von BVB, BVB
    Die erste Halbzeit hat mir sehr gut gefallen von Dortmund. Man hat den Gegner gut unter Druck gesetzt. In der zweiten Halbzeit wurden die Konter viel zu schlecht zu Ende gespielt. Man hätte das Spiel früher entscheiden müssen. Und: Das 3:1 von Reus war kein mustergültiger Konter, wie es im Artikel steht, sondern ein missratener Rückpass der Stuttgarter Defensive, den Reus abfangen und zum 3:1 verwerten konnte.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen