Zum Inhalt springen
Inhalt

Internationale Ligen Dortmund überzeugt zum Auftakt

Borussia Dortmund lässt am ersten Bundesliga-Spieltag dem VfL Wolfsburg keine Chance. Auch Hamburg und Hannover starten mit einem Sieg.

Marc Bartra bejubelt seinen Treffer.
Legende: Innenverteidiger mit Torriecher Marc Bartra bejubelt seinen Treffer. Keystone

Borussia Dortmund zeigte sich zum Saisonauftakt von seiner besten Seite. Gegen ein weitgehend enttäuschendes Wolfsburg stand der Sieg des Pokalsiegers nie in Gefahr.

Bereits in der ersten Halbzeit sorgten Christian Pulisic (22.) und Marc Bartra (27.) für klare Verhältnisse. Pierre-Emerick Aubameyang zeichnete nach einer Stunde für den 3:0-Endstand verantwortlich.

Müller trifft, jubelt und verletzt sich

Bittersüss verlief der erste Spieltag für Nicolai Müller. Der HSV-Angreifer schoss den Bundesliga-Dino mit seinem Treffer gegen Augsburg zwar zum Sieg, verletzte sich aber beim Torjubel und musste darauf ausgewechselt werden.

Nicolai Müller liegt mit schmerzverzerrtem Gesicht auf dem Rasen.
Legende: Vom Jubel- zum Schmerzensschrei Nicolai Müller erlebte ein Wechselbad der Gefühle. Imago

Hannover bezwingt Mainz

Pirmin Schwegler kam bei seinem ersten Bundesliga-Einsatz für Hannover zu einem 1:0-Erfolg gegen Fabian Freis Mainz. In der von vielen Zweikämpfen geprägten Partie sahen beide Schweizer Akteure noch in der ersten Halbzeit Gelb.

Embolo auf der Bank

Breel Embolo war erstmals seit seiner schweren Verletzung am 15. Oktober 2016 wieder im Kader von Schalke. Beim 2:0 gegen Vizemeister Leipzig (Tore Bentaleb, Konopljanka) sass der Nati-Stürmer aber 90 Minuten auf der Ersatzbank.

Sorgenkind Videobeweis

Die mit Spannung erwartete Premiere des Videobeweises verlief gleich an zwei Schauplätzen nicht reibungslos. Sowohl in Hoffenheim als auch in Hamburg konnte der Video-Assistent aufgrund technischer Probleme nicht eingesetzt werden.

Sendebezug: Radio SRF 3, Bundesliga-Berichterstattung, 19.08.2017, 17:40 Uhr.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.