Dortmund zeigt sich von Liverpool-Schock gut erholt

3 Tage nach dem bitteren Out im Europa-League-Viertelfinal gegen Liverpool hat Borussia Dortmund in der Meisterschaft einen Heimsieg gefeiert. Der BVB schlug Hamburg mit 3:0. Köln siegte in Mainz nach 0:2-Rückstand mit 3:2.

Fussballer.

Bildlegende: Mit vereinten Kräften zum Sieg Dortmund bekundete gegen den HSV keine grosse Mühe. Keystone

Dortmund reichte gegen einen völlig harmlosen HSV eine mittelmässige Leistung für einen deutlichen 3:0-Heimsieg. Christian Pulisic und Adrian Ramos brachten den BVB mit einem Doppelschlag innert 6 Minuten kurz vor der Pause bereits vorentscheidend in Führung.

2 Ramos-Tore

Nach dem Seitenwechsel beschränkten sich die Hausherren vorwiegend auf die Spielkontrolle und taten nur das Nötigste, um den Vorsprung zu verwalten. Viel musste Dortmund dabei nicht tun, von Hamburg kam offensiv schlicht zu wenig. 4 Minuten vor Schluss sorgte Ramos mit seinem 2. Treffer für die endgültige Entscheidung.

Kölns Wende in Mainz

Zum Abschluss der 30. Runde feierte Köln einen 3:2-Sieg in Mainz. Nach 49 Minuten hatte Köln 0:2 in Rückstand gelegen, ehe Marcel Risse (64.), Milos Jojic (74.) und Anthony Modeste (83.) die Partie drehten. Der Schweizer Trainer Martin Schmidt verpasste mit Mainz den Sprung auf Rang 5.