Drmic bis Saisonende zum HSV

Josip Drmic von Borussia Mönchengladbach wird die Bundesliga-Saison beim Hamburger SV beenden. HSV-Sportdirektor Peter Knäbel bestätigte das viermonatige Leihgeschäft.

Josip Drmic.

Bildlegende: Auf der Suche nach Spielpraxis Josip Drmic. Imago

In Hamburg trifft Drmic auf einen weiteren Schweizer: HSV-Captain Johan Djourou. Auch Hamburgs Sportdirektor Peter Knäbel kennt er bestens. Der ehemalige technische Direktor des SFV wollte den 23-Jährigen schon vor einem Jahr verpflichten. Gegenüber der Nachrichtenagentur sda bestätigte Knäbel den Deal mit der Borussia: «Ein wichtiger Transfer, der unsere Torgefahr erhöhen wird.»

Kaum Einsatzzeit in Gladbach

Drmic hatte im vergangenen Sommer für rund 10 Millionen Euro von Bayer Leverkusen zu Borussia Mönchengladbach gewechselt. Zur Stammkraft hat er es nicht geschafft – auch nicht, als Lucien Favre noch Trainer der «Fohlen» war. Nur viermal stand er in der Startformation. Nur ein Tor erzielte der unzufriedene Edel-Joker für Gladbach.

Zwischen Ende September und Anfang November kam er während 6 Wochen überhaupt nicht zum Einsatz. In den beiden bisherigen Partien der Rückrunde spielte Drmic insgesamt nur 5 Minuten. Trainer André Schubert setzt in der Offensive konsequent auf Lars Stindl und Raffael.

Macht Drmics Wechsel Sinn?

  • Ja

    Beim HSV wird er spielen.

    85%
  • Nein

    Er hätte sich bei Gladbach durchbeissen sollen.

    15%
  • 1106 Stimmen wurden abgegeben