Zum Inhalt springen
Inhalt

Internationale Ligen Durchbricht Neymar die Phalanx der Dauergewinner?

Nebst den beiden Dauergästen Cristiano Ronaldo und Lionel Messi ist in diesem Jahr auch Neymar ein Kandidat bei der Wahl zum Weltfussballer des Jahres. Hat der Brasilianer eine Chance? Stimmen Sie ab!

Neymar (links), Cristiano Ronaldo (Mitte) und Lionel Messi.
Legende: Dieses Trio steht zur Auswahl Neymar (links), Cristiano Ronaldo (Mitte) und Lionel Messi. EQ Images

Die Zeremonie heisst seit 2016 «The Best FIFA Football Awards» statt «FIFA Ballon d'Or» und findet neu in London statt in Zürich statt. Die Kandidaten für den Titel «Weltfussballer des Jahres» sind indes die üblichen Verdächtigen.

Seit 2008 teilen sich Lionel Messi (Barcelona) und Cristiano Ronaldo (Real Madrid) die Auszeichnung unter sich auf, 5 Mal triumphierte der Argentinier (2009-2012, 2015), 4 Mal der Portugiese (2008, 2013, 2014, 2016).

Nun schickt sich der Brasilianer Neymar (Paris St-Germain) an, die Phalanx zu durchbrechen. Ob er eine Chance gegen die beiden Dauergewinner hat?

Preise werden auch noch in diversen anderen Kategorien vergeben. Schlüpfen Sie in die Rolle der Jury und stimmen Sie ab, wer die Auszeichnungen in den wichtigsten Sparten erhalten soll.

Programm-Hinweis

Programm-Hinweis

Verfolgen Sie die «Best FIFA Football Awards» ab 20:30 Uhr live auf SRF info und im Liveticker auf der SRF Sport App.

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ivan Glaus (Mr.G)
    Wo sind eigentlich die richtig guten Spieler? Messi und Neymar haben in so einer Wahl eigentlich gar nichts zu suchen, während es Spieler wie Lewandowski, Kane und Lukaku gibt? Während Messi und Neymar letztes Jahr mit Barcelona unterdurchschnittlich gespielt haben, haben Lewandowski und Harry Kane selbst richtig brilliert, sei es in den Vereinen oder der Nationalmannschaften.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Tobias Hollinger (tob.hollinger)
    Wenn Ronaldo den Award gewinnt ist es nur weil er mit Real erfolgreich war und nicht wegen seiner Einzelleistung. Vor 3 Jahren war Barça erfolgreich, darum gewann Messi den Award. Es wird nur noch geschaut wer, was gewonnen hat und nicht wer besser und schöner Fussball spielt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Peter Meier (Gegen Federer Hasser)
    Nein wird er nicht. Neymar ist zu hitzköpfig. Wenn es ihm läuft, ist er genial, läuft es ihm oder PSG nicht nach wunsch, fliegt er vom Platz. Siehe gegen Marseille.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen