Dzemaili beendet Genoas Krise

Nach fünf Niederlen in der Serie A hat der FC Genoa zum Siegen zurückgefunden. Blerim Dzemaili traf beim 2:0 gegen Atalanta.

Dzemaili jubelt mit einem Kollegen

Bildlegende: Torjubel Dzemaili schoss Genoa auf die Siegstrasse. Keystone

Blerim Dzemaili hat den Sinkflug des FC Genoa gestoppt. Der Schweizer traf bei Atalanta in der 79. Minute zur 1:0-Führung. Wenig später besorgte Andrea Pavoletti den Endstand. Für Genoa endete damit eine Serie von fünf Meisterschaftsniederlagen. Dzemaili durfte sich über seinen zweiten Treffer im Genoa-Dress freuen.

An der Spitze der Serie A löste Napoli den bisherigen Leader Inter ab. Die Süditaliener fertigten den überforderten Aufsteiger Frosinone gleich mit 5:1 ab. Herausragender Akteur war einmal mehr Gonzalo Higuain. Diesmal liess er sich als Doppeltorschütze feiern.

Juventus setzt Serie fort

Weiter auf dem Vormarsch befindet sich Juventus Turin. Der amtierende Meister gewann gegen Sampdoria Genua 2:1 und feierte den 9. Sieg in Folge. Juve liegt nun punktgleich mit Inter auf Rang 2, zwei Zähler hinter Napoli.

Resultate