Eggimann zu Union Berlin

Mario Eggimann wechselt vom Bundesligisten Hannover 96 in die 2. Liga zum 1. FC Union Berlin. Der Schweizer Innenverteidiger unterschrieb einen Vertrag bis 2015.

Video «Eggimann verlässt Hannover» abspielen

Eggimann verlässt Hannover

0:19 min, vom 20.5.2013

«Mario Eggimann ist ein ausgesprochen kopfball- und zweikampfstarker Abwehrspieler, der unserer Defensive mit seiner Erfahrung Stabilität verleihen soll», sagte Uwe Neuhaus, Trainer des Zweitligasiebten 1. FC Union Berlin am Pfingstmontag. Der Vertrag des 32-Jährigen gilt sowohl für die Bundesliga als auch für die 2. Liga und kann per Option um ein weiteres Jahr verlängert werden.

Eggimann spielte seit 2008 für Hannover und bestritt 125 Partien in der höchsten deutschen Liga. In der 2. Liga, wo er für den Karlsruher SC tätig war, kommt der Schweizer Internationale bislang auf 143 Einsätze.