Zum Inhalt springen

Internationale Ligen Er hat's noch immer drauf: Drogba trifft aus 30 Metern

Beim Auswärtssieg der Phoenix Rising bei Los Angeles Galaxy II hat Didier Drogba gezaubert wie zu seinen besten Zeiten.

Didier Drogbas Freistoss-Treffer aus gut 30 Metern ebnete den Weg zum 2:0-Meisterschaftssieg seiner Phoenix Rising. «Solche Dinge musst du einfach ausprobieren», meinte ein glücklicher Drogba nach dem Spiel.

Der heute 39-Jährige lässt seine bewegte Karriere derzeit in Übersee ausklingen. Der zweifache Fussballer des Jahres in Afrika hatte seine erfolgreichste Zeit in England bei Chelsea. Mit den «Blues» gewann Drogba viermal die Meisterschaft und 2012 die Champions League; damals war er gegen Bayern München für den späten Ausgleich und den entscheidenden Treffer im Penaltyschiessen verantwortlich.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Jonas Baumgartner (J. Baumgartner)
    Schönes Tor! Ist allerdings auch etwas unfair einen Spieler, der lange auf höchstem internationalen Niveau gespielt hat gegen einen Gegner der maximal Challenge-League-Niveau hat antreten zu lassen. Mit 39 mag er evtl. konditionell nicht mehr mit den jüngeren Spielern mithalten aber das Technische verlernt er nicht einfach so.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Ch. Müller (Ch. Müller)
      Dieser Freistoss hätte auch bei Championsleague Niveau den Weg ins Tor gefunden...
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Jonas Baumgartner (J. Baumgartner)
      Sehr geehrte(r) Herr/Frau Müller, das mag durchaus sein und das wurde von mir auch nie bestritten. Meine Aussage bezüglich des Niveauunterschieds war mehr allgemeiner Natur und nicht auf diese spezielle Szene bezogen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Dennis Gutknecht (Chitty_2017)
      Ich stimme beiden Parteien zu, muss aner erwähnen dass es auch die individuelle Klasse des Goalies ausmacht: Ein Vaclik wäre vlt nich mehr drangewesen aber ein Sommer oder Neuer schon wer weiss Das kann von vielen Faktoren abhängen... Wenn ichs mir überlege... eigentlich bin ich mit dieser Aussage eher auf der Seite von Ch. Müller... Wie gesagt Ansichtssache!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen