Zum Inhalt springen

Internationale Ligen FA-Cup: Watford steht im Halbfinal

Die Schweizer Mittelfeldakteure Valon Behrami und Almen Abdi stehen mit dem FC Watford im Halbfinal des FA-Cups. Der Premier-League-Aufsteiger setzte sich im Viertelfinal bei Arsenal durch.

Der Schuss von Adlene Guedioura fliegt zum 2:0 ins Netz.
Legende: Entscheidung für Watford Der Schuss von Adlene Guedioura fliegt zum 2:0 ins Netz. Keystone

Valon Behrami und Almen Abdi sind noch ein Spiel von einem Karriere-Höhepunkt entfernt. Mit Watford siegten sie in den Cup-Viertelfinals auswärts gegen Titelverteidiger Arsenal 2:1.

Zwei Schüsse, zwei Tore

Der Nigerianer Odion Ighalo und der Algerier Adlene Guedioura schossen die Tore für den Aussenseiter nach der Pause innerhalb von 13 Minuten. Es waren die beiden einzigen Schüsse, die Watford im ganzen Spiel auf das Tor von Arsenal brachte.

Arsenal kam durch Danny Welbeck erst zwei Minuten vor dem Ende zum Anschlusstor. Zu mehr reichte es dem Favoriten trotz insgesamt 20 Schüssen und über 70 Prozent Ballbesitz nicht.

Kein Sieger in Old Trafford

Vor Watford hatten sich bereits Everton und Crystal Palace für die Halbfinals am 23. und 24. April qualifiziert. Offen ist der vierte Teilnehmer, Manchester United und West Ham United trennten sich 1:1, es kommt zu einem Wiederholungsspiel.

3 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Remo Nydegger, Zürich
    FA steht für Football Association, zu deutsch Fussballverband. Der FA-Cup ist der nationale Cup-Wettbewerb von England und Wales und übrigens der älteste Fussballwettbewerb der Welt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Peter Smart, Ostschweiz
    Der FA-Cup fliegt komplett unter dem Radar, man hört hier kaum etwas davon..ich weiss nicht mal wofür FA steht. In England kursiert jedenfalls ein Witz, dass FA für "fat ape", also Fetter Affe, steht.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Reto Munteler, Ostschweiz
      @Peter Smart; "Der FA-Cup fliegt komplett unter dem Radar, man hört hier kaum etwas davon.." Na ja, wenn man sich nicht für Fussball interessiert oder in englischen Medien liest/hört/sieht, ist dem in der Tat so ;-) . Die FA-Cup-Spiele werden aber auch auf einem (?) deutschsprachigen TV-Kanal for free übertragen. Gerade Arsenal - Watford zu schauen hat sich sehr gelohnt! - "fat ape" - Die Engländer haben praktisch für jede Abkürzung "Übersetzungen" dieser Art.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen