Favres Nizza stellt CL-Quali sicher – Real und Barça siegen

Lucien Favre führt die OGC Nice (mindestens) in die CL-Playoffs. Nach dem 3:1 gegen Nancy können die Südfranzosen nicht mehr von Platz 3 verdrängt werden. Real und Barcelona siegten jeweils mit 3:2.

Lucien Favre zeigt nach vorne

Bildlegende: Der Weg zeigt nach oben Lucien Favre feiert einen grossen Erfolg mit Nizza. Reuters

Dass Nice die Ligue-1-Saison mindestens als Dritter beendet, ist ein grosser Erfolg für Lucien Favre. Und noch immer ist sogar mehr möglich. Das zweitplatzierte Paris St-Germain, auf das Nice am 30. April im eigenen Stadion trifft, ist bloss 4 Verlustpunkte besser klassiert.

Für den gesperrten Topskorer Mario Balotelli (13 Saisontore) sprang gegen Nancy Jean Michael Seri in die Bresche. Der Mittelfeldspieler schoss nach der Pause die beiden entscheidenden Tore für Nice.

Barcelona und Real im Gleichschritt

Real Madrid tat sich beim Gastspiel bei Abstiegskandidat Gijon schwer und geriet zweimal in Rückstand. Doch beide Male gelang postwendend der Ausgleich, ehe Isco die «Königlichen» in der 90. Minute mit dem Siegtreffer zum 3:2 erlöste.

Barcelona gewann mit dem gleichen Resultat zuhause gegen San Sebastian. Lionel Messi war an allen Treffern der Katalanen beteiligt, zwei schoss er selber, das 3. Tor bereitete er vor. 4 der 5 Tore fielen in den 10 Minuten vor der Pause.