Frankfurt verliert gegen Stuttgart - Gladbach besiegt Hannover

Eintracht Frankfurt hat im Kampf um die Champions-League-Plätze einen Rückschlag einstecken müssen. Die Hessen verloren zuhause gegen Stuttgart trotz früher Führung mit 1:2. Gladbach bezwang ohne Granit Xhaka zuhause Hannover 96 1:0.

Frankfurt und Stuttgart schenkten sich nichts.

Bildlegende: Kampf pur Frankfurt und Stuttgart schenkten sich nichts. Keystone

Trotz der Niederlage gegen Stuttgart bleiben die Frankfurter auf Rang 4, der für die Champions-League-Qualifikation berechtigt. Jedoch spitzt sich der Kampf um die internationalen Plätze immer weiter zu: 8 Spieltage vor Schluss trennen den 4. Platz (Frankfurt) und den 11. Platz (Nürnberg) gerade mal 5 Punkte.

Stuttgart dreht Partie

Frankfurt-Captain Pirmin Schwegler, der einmal mehr durchspielte, hatte in Minute 17 mit einem Traumpass Stephan Aigner bedient, der zur Führung traf. Doch Vedad Ibisevic per Foulelfmeter und Georg Niedermeier drehten die Partie in Halbzeit 2 zugunsten der Gäste aus Stuttgart. Somit machen die Schwaben einen Sprung vom 14. auf den 12. Rang.

Gladbach siegt ohne Xhaka

Zu einem 1:0-Heimsieg kam Gladbach gegen Hannover. Das goldene Tor gelang Luc de Jong nach herrlicher Vorarbeit von Patrick Herrmann in der 36. Minute. Granit Xhaka wurde von Thorben Marx nach dessen abgelaufener Gelbsperre wieder auf die Bank verdrängt, nachdem der Schweizer letzte Woche in der Startelf gestanden hatte. Mit diesem Sieg rückt Gladbach auf Rang 7 vor, während Hannover auf dem 10. Platz bleibt.

Resultate