Freiburg weiter auf Europa-League-Kurs

Der SC Freiburg nimmt in der Bundesliga weiter Kurs Richtung Europa-League-Qualifikation. Die Breisgauer besiegten Abstiegskandidat Augsburg zuhause mit 2:0. Hamburg und Wolfsburg trennten sich 1:1.

Freiburgs Makiadi und Augsburgs Baier.

Bildlegende: Kopfballduell Freiburgs Makiadi und Augsburgs Baier. Keystone

2 Runden vor Saisonende liegt der SC Freiburg 4 Punkte vor dem von Lucien Favre gecoachten Borussia Mönchengladbach auf dem 6. Rang. Dieser berechtigt zur Teilnahme an der Qualifikation der Europa League.

1. Sieg seit 3 Spielen

Cedrick Makiadi brachte das Heimteam nach einer halben Stunde gegen die aggressiven Augsburger in Front. Nach einer guten Stunde sorgte Jonathan Schmid für die Entscheidung. Für das Team von Christian Streich war es der ersten Sieg nach zuletzt 3 Niederlagen in Folge.

Für Augsburg bleibt die Lage ernst. Der Aufsteiger von 2011 bleibt nach der Niederlage auf dem Barrage-Platz sitzen, 2 Punkte vor Hoffenheim.

Remis in Hamburg

Das Mittelfeld-Duell zwischen dem HSV und Wolfsburg endete 1:1. Heiko Westermann brachte das Team von Ex-Basel-Coach Thorsten Fink kurz vor dem Pausenpfiff in Führung, Makoto Hasebe glich für die «Wölfe» nach 65 Minuten aus.