Zum Inhalt springen
Inhalt

Internationale Ligen Freuler Matchwinner für Bergamo

Remo Freuler hat Atalanta Bergamo mit einer starken Leistung zum 3:0-Heimsieg über Hellas Verona geführt. Valon Behrami stand nach seiner zweiwöchigen Verletzungspause erstmals wieder auf dem Platz.

Fussballer jubeln.
Legende: 2. Saisontreffer Remo Freuler jubelt für Atalanta. Keystone

Atalanta Bergamo feierte in der 10. Runde der Serie A einen 3:0-Heimsieg über Hellas Verona und festigte damit die Position im vorderen Mittelfeld der Tabelle. Mann des Spiels war Remo Freuler.

  • In der 34. Minute wurde ein Treffer von Freuler wegen einer vermeintlichen Abseitsposition aberkannt. Der Entscheid war zumindest umstritten.
  • 5 Minuten nach der Pause gab es dann nichts einzuwenden. Der 25-Jährige traf mit einem platzierten Flachschuss zum 1:0. Es war Freulers 2. Saisontor.
  • Keine zehn Minuten später spielte er einen öffnenden Querpass, den der Slowene Josip Ilicic zum 2:0 nutzte. Das 3:0 erzielte dann Jasmin Kurtic eine Viertelstunde vor Schluss.
Fussballer.
Legende: Comeback Valon Behrami spielte bei Udinese durch. Keystone

Behrami wieder auf dem Platz

Gute Nachrichten für die Schweizer Nati vor der WM-Barrage gegen Nordirland: Valon Behrami absolvierte für Udinese seinen 1. Ernstkampf nach einer zweiwöchigen Verletzungspause. Der Mittelfeldakteur spielte beim 1:0 in Sassuolo über 90 Minuten durch.

Spitzenquartett siegt

An der Tabellenspitze hat es keine Veränderungen gegeben. Leader Napoli (3:2 bei Genoa), Inter Mailand (3:2 am Dienstag gegen Sampdoria), Juventus Turin (4:1 gegen SPAL) und Lazio Rom (2:1 in Bologna) fuhren allesamt einen «Dreier» ein.

Grund zum Jubeln hatte auch Ricardo Rodriguez. Der Verteidiger feierte mit der AC Milan einen 4:1-Sieg bei Chievo. Für die Mailänder war es der 1. Meisterschaftssieg nach zuletzt einem Remis und 3 Niederlagen.

Premier League: Puel übernimmt Leicester

Leicester City, der englische Meister von 2016, hat Claude Puel als neuen Trainer verpflichtet. Der 56-jährige Franzose tritt die Nachfolge des gefeuerten Craig Shakespeare an. Puel, im letzten Sommer bei Southampton entlassen, hatte die AS Monaco 2000 zum französischen Meistertitel geführt. 2016 erreichte er mit Nizza Platz 4 in der Ligue 1.

Sendebezug: Radio SRF 3, Nachrichten, 25.10.2017, 22:00 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Louis Muster (Louis Muster)
    Übrigens kehrte Gestern nach längerer Verletzungspause Edimilson Fernandes für West Ham zurück auf das Feld. Im zentralen Mittelfeld war er gegen die starken Spurs zu Beginn etwas überfordert, fand aber immer besser ins Spiel. Beim Stand von 2:0 für Tottenham war es Fernandes' Flachschuss aus der 2ten Reihe, welcher nach einem Abpraller zum 2:1 verwertet wurde und so die Aufholjagd lancierte. Hammers gewannen das Spiel überraschend 2:3
    Ablehnen den Kommentar ablehnen