Freuler trifft bei Atalantas Heimsieg

Remo Freuler hat sein 5. Tor in der Serie A erzielt. Nach dem 3:2-Heimsieg über Blerim Dzemailis Bologna darf der Zürcher mit Atalanta Bergamo vom Europacup träumen.

Remo Freuler freut sich auf dem Feld.

Bildlegende: Remo Freuler Abklatschen zum Erfolg. Keystone

Dank Remo Freuler konnte Atalanta Bergamo in der 33. Runde der Serie A früh aufatmen. Nach perfekter Vorarbeit erhöhte der 25-jährige Schweizer bereits in der 14. Minute für den Gastgeber auf 2:0. Es war dies Freulers 4. Saisontor und das 5. seit seinem Abgang aus Luzern Anfang 2016.

Freuler erhöht früh auf 2:0

Gegen Bologna entwickelte sich gleichwohl noch ein intensiver Schlagabtausch. Denn die Mannschaft aus der Emilia-Romagna schaffte nur 2 Minuten später den Anschlusstreffer. Nach gut einer Stunde war das Spiel wieder ausgeglichen – erneut stand ein Schweizer im Fokus. Diesmal war es Blerim Dzemaili, der den Assist zum 2:2 gab.

Atalanta konnte dank dem italienischen U-21-Nachwuchsspieler Mattia Caldara in der 76. Minute letztlich aber doch noch jubeln. Der 19. Saisonsieg hievt Freulers Team auf den 4. Tabellenrang und lässt es von der Teilnahme an der Europa League 2017/18 träumen.