Zum Inhalt springen

Internationale Ligen Freuler: Warten auf den Anschluss

Mit starken Auftritten bei Atalanta Bergamo macht Remo Freuler Werbung in eigener Sache. Sein Fernziel ist die WM 2018 in Russland.

Legende: Video Remo Freuler: Von Bergamo in die Nati? abspielen. Laufzeit 02:28 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 06.03.2017.

Der Transfer von Luzern nach Bergamo im Januar 2016 hat sich für Remo Freuler gelohnt:

  • Im November stand er gegen die Färöer erstmals im Nati-Kader.
  • Aktuell ist Atalanta auf Serie-A-Platz 5 klassiert.

An die italienische Mentalität habe er sich gewöhnt, sagt er. Aber: «Sie denken langsamer.» Kein Wunder – er wartete fast 3 Monate auf den Internetanschluss.

Ruhig, bodenständig, freundlich.
Autor: Freuler über Freuler

Wie Granit Xhaka und Ricardo Rodriguez ist Freuler 1992 geboren. Aber auf den ersten A-Nati-Einsatz wartet er noch. Dazu sagt der 27-fache U-Internationale:

  • «Mit Trainer Petkovic tausche ich mich regelmässig per SMS aus.»
  • «Wenn ich im Kader bin, will ich natürlich auch spielen.»
  • «Bisher 2 Tore und 4 Assists für Bergamo – das kann ich noch verbessern.»
  • «Die WM 2018 in Russland ist das Fernziel.»
Im 4-3-3 als Sechser oder Achter.
Autor: Freulers Lieblingsposition

Die Bemerkung, seine Spielweise erinnere an den früheren Captain Gökhan Inler, überrascht Freuler: «Das habe ich mir nie überlegt, aber es ist schon möglich.» Sein persönliches Vorbild ist einer der Erfolgreichsten überhaupt – Andres Iniesta.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Jonathan Batt (JBatt)
    Es würde mich freuen, wenn er sich in der Nati mal zeigen kann. Ein, zwei Teileinsätze über 20-30 Minuten in den kommenden Quali-Spielen würde ich ihm gönnen. Vielleicht passt er in ein paar Jahren, nach der Ära Behrami, als 8er neben Xhaka.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen