Zum Inhalt springen
Inhalt

Internationale Ligen «Freundschaftsdienst»: Heynckes sagt den Bayern zu

Es ist definitiv: Jupp Heynckes wird zum 4. Mal Trainer von Bayern München. Der 72-Jährige springt bis Ende Saison ein.

Fussball-Trainer.
Legende: Übernimmt bei den Bayern bis Saisonende Jupp Henyckes. Imago

Die Rückkehr von Trainer Jupp Heynckes zum FC Bayern München ist perfekt. Der 72-Jährige wird mit sofortiger Wirkung das Amt beim deutschen Fussball-Rekordmeister antreten, wie der kicker am Freitag meldete.

Ich habe ein sehr gutes Gefühl dabei, es kann sofort losgehen.

«Es ist kein Comeback. Es ist ein Freundschaftsdienst – und ich habe es nur gemacht, weil ich dem FC Bayern unglaublich viel zu verdanken habe», sagte Heynckes. «Ich habe ein sehr gutes Gefühl dabei, es kann sofort losgehen.»

Heynckes tritt in München bis zum Saisonende die Nachfolge von Carlo Ancelotti an, von dem sich die Bayern nach der 0:3-Niederlage in der Champions League gegen PSG getrennt hatten.

Für Heynckes ist es bereits die 4. Amtszeit beim deutschen Rekordmeister – und er ist damit der erste Trainer in der Bundesliga, der viermal beim gleichen Klub angesellt wurde.

  • Zwischen 1987 und 1991 wurde er mit Bayern zweimal Meister.
  • 2009 sprang er für 5 Partien ein, nachdem Jürgen Klinsmann entlassen wurde.
  • Seine 3. Amtszeit dauerte von 2011 bis 2013. In seinem bislang letzten Jahr als Bayern-Coach holte er das Triple.
Er ist zum jetzigen Zeitpunkt der ideale Trainer für den FC Bayern.
Autor: Karl-Heinz Rummenigge

Das sagen die Bayern-Verantwortlichen zur neuerlichen Verpflichtung von Heynckes:

Karl-Heinz Rummenigge (Vorstandsvorsitzender): «Wir sind Jupp sehr dankbar, dass er uns als Cheftrainer zugesagt hat. Er ist zum jetzigen Zeitpunkt der ideale Trainer für den FC Bayern.»

Hasan Salihamidzic (Sportdirektor): «Er ist ein Meister in Sachen Menschenführung und Taktik. Wir sind überzeugt davon, dass er genau der richtige Mann ist, um die Mannschaft in der aktuellen Situation wieder zum Erfolg zu führen und um unsere Ziele zu erreichen.»

Sendebezug: Radio SRF 3, Nachrichten, 06.10.2017, 16:00 Uhr

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.