Fussball-News: Bussen für Bratislava und Prag

Slovan Bratislava und Sparta Prag, die beiden Gegner der Young Boys in der Europa League, sind von der UEFA für Zuschauerausschreitungen bestraft worden. Und: Der 37-jährige Raul wechselt zum Abschluss seiner Karriere in die USA zu New York Cosmos.

Am 23. Oktober hatten in der Europa League Supporter von Sparta Prag die Fans von Slovan Bratislava angegriffen und für einen Spielunterbruch von 40 Minuten gesorgt. Der tschechische Klub muss deshalb 100'000 Franken Busse bezahlen, die Slowaken wegen «mangelhafter Organisation» 60'000 Franken. Zudem wurde Sparta Prag auf Bewährung mit dem Ausschluss der Zuschauer für ein Heimspiel bestraft.

Raul soll beim New Yorker Traditionsklub Cosmos, der in der zweithöchsten nordamerikanischen Liga (NASL) spielt, einen ab 2015 laufenden mehrjährigen Vertrag unterschrieben haben. Zudem wird der einstige spanische Topstürmer als Berater der Nachwuchsakademie der New Yorker fungieren.

Der schottische Fussball-Verband hat den bulgarischen Nationalspieler Alexander Tonew von Celtic Glasgow wegen rassistischer Äusserungen für 7 Spiele gesperrt. Er soll im September Aberdeen-Verteidiger Shay Logan beleidigt haben.