Fussball-News: Double, aber keine Party für Schweizer Trio

Lara Dickenmann, Vanessa Bernauer und Noëlle Maritz haben nach der Meisterschaft auch den deutschen Cup gewonnen. Und: Marco Silva wird neuer Trainer beim FC Watford in der Premier League.

Video «Double für Schweizer Trio» abspielen

Double für Schweizer Trio

0:32 min, aus sportaktuell vom 27.5.2017

Wolfsburg mit dem Schweizer Trio Lara Dickenmann, Vanessa Bernauer und Noëlle Maritz setzte sich im Pokalfinale in Köln gegen Sand vor 17'000 Zuschauern mit 2:1 durch. Bernauer und Maritz wurden eingewechselt, Dickenmann war Ersatz. Bei Sand blieb die einzige Schweizerin Isabelle Meyer ebenfalls ohne Einsatzzeit.

Noëlle Maritz, Lara Dickenmann und Vanessa Bernauer

Bildlegende: Schweizer Trio mit dem Pokal Noëlle Maritz, Lara Dickenmann und Vanessa Bernauer (von links). Imago

Am Sonntag sollte wie im Vorjahr die Meisterfeier auf dem Wolfsburger Rathausplatz mit Empfang im Rathaus über die Bühne gehen. Doch weil die Männer erst am Montag das Relegationsrückspiel gegen Braunschweig bestreiten, strich die Klubleitung den Anlass.

Marco Silva übernimmt beim Premier-League-Klub Watford den Trainerposten des abgetretenen Italieners Walter Mazzarri. Der 39-jährige Portugiese konnte den Abstieg von Ligakonkurrent Hull City in der Rückrunde nicht verhindern und verliess den Klub von Eldin Jakupovic nach einer halben Saison. Bei Watford, dem Team des Schweizer Internationalen Valon Behrami, unterschrieb er einen 2-Jahres-Vertrag.