Fussball-News: Grosskreutz bei Galatasaray vorgestellt

Kevin Grosskreutz wechselt von Borussia Dortmund in die türkische Süper Lig zum amtierenden Meister Galatasaray Istanbul. Ausserdem hat der Nigerianer Segun Odegbami seine Bewerbung für das Amt des FIFA-Präsidenten eingereicht und Diego Benaglio steht vor seinem Comeback.

Kevin Grosskreutz

Bildlegende: Kevin Grosskreutz Den 27-jährigen zieht es in die Türkei. Imago

Galatasaray Istanbul hat nach langem Hin und Her Kevin Grosskreutz (27) als neuen Spieler vorgestellt. Der Transfer drohte vorerst zu platzen, weil die notwendigen Unterlagen angeblich zu spät eingereicht worden waren. Galatasaray will nun beweisen, dass dies am elektronischen Transfer-System lag.

Segun Odegbami, früherer Captain der nigerianischen Nationalmannschaft, bewirbt sich als FIFA-Präsident. Die Top-Favoriten auf den Präsidenten-Posten sind nach aktuellem Stand Michel Platini und der Südkoreaner Chung Mong-Joon.

Nachdem Diego Benaglio aufgrund anhaltender Rückenprobleme den Saisonstart beim VfL Wolfsburg verpasste, steht er nun vor dem Comeback. Der Stammtorhüter bestritt ohne Probleme ein Trainingsspiel zwischen den Profis und dem Regionalligateam der «Wölfe». Benaglio soll im nächsten Ligaspiel am 12. September beim FC Ingolstadt wieder zum Einsatz kommen.