Fussball-News: Italien unterstützt Infantino

Der italienische Fussball-Verband unterstützt bei der Wahl des neuen Fifa-Präsidenten den Schweizer Gianni Infantino. Und: Nassim Ben Khalifa wechselt nach Belgien.

Gianni Infantino hält eine Rede.

Bildlegende: Will Fifa-Präsident werden Gianni Infantino. Imago

Fifa-Präsidentschaftskandidat Gianni Infantino erhält bei der Wahl am 26. Februar Unterstützung vom italienischen Fussball-Verband (FIGC). Dies erklärte Präsident Carlo Tavecchio in einer Mitteilung. Zuvor hatte sich bereits ein Grossteil der europäischen und südamerikanischen Verbände für den Schweizer ausgesprochen. Als Favorit auf die Nachfolge von Joseph Blatter gilt nach wie vor Scheich Salman bin Ibrahim al-Khalifa aus Bahrain.

Der türkische Klub Eskisehirspor leiht den Schweizer Nassim Ben Khalifa in die höchste belgische Liga zum Tabellen-11. KV Mechelen aus. Mechelen übernimmt den 24-jährigen Offensivspieler auf Leihbasis bis Ende Saison mit Kaufoption. Vor seinem Engagement in der Türkei war Ben Khalifa bei GC Zürich unter Vertrag. 2009 war er mit der Schweizer-U17-Nationalmannschaft Weltmeister geworden.