Zum Inhalt springen

Internationale Ligen Fussball-News: Leicesters Vardy weiter gesperrt

Premier-League-Leader Leicester City muss am Sonntag bei Manchester United auf Jamie Vardy verzichten. Der Topskorer wurde für eine weitere Partie gesperrt. Und: Ralph Hasenhüttl verlässt Ingolstadt Ende Saison.

Jamie Vardy lässt seinem Ärger freien Lauf.
Legende: Beherrschung verloren Jamie Vardy beschimpft den Schiedsrichter. Keystone

Jamie Vardy hatte sich nach einer gelb-roten Karte in der Partie zwischen Leicester und West Ham heftig beim Schiedsrichter beschwert. In der Folge verpasste er den 4:0-Sieg gegen Swansea am Sonntag. Nun muss Vardy auch gegen Manchester United zuschauen. Leicester hat am kommenden Sonntag die Möglichkeit, den sensationellen Titelgewinn perfekt zu machen.

Der FC Ingolstadt muss einen neuen Trainer suchen. Der bisherige Coach Ralph Hasenhüttl teilte dem Klub mit, dass er den Aufsteiger Ende Saison verlassen wolle. Der Österreicher wird mit dem designierten Aufsteiger Leipzig in Verbindung gebracht. Hasenhüttl, der noch einen Vertrag bis 2017 besitzt, übernahm den Posten in Ingolstadt im Oktober 2013, als der Klub Letzter der 2. Bundesliga war. Im letzten Sommer gelang der Mannschaft aus Oberbayern der erstmalige Aufstieg in die 1. Bundesliga, wo sie erstaunlich erfolgreich spielt.

1 Kommentar

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Reto Munteler, Zürich
    Auch Leonardo Ulloa ist fraglich. Am Sonntag bei Manchester United wird's vielleicht noch nichts mit der Meisterfeier, dafür aber wohl spätestens am 7. Mai zuhause gegen Everton. Ist ja auch viel schöner im Heimstadion und mit Topskorer Vardy zusammen eine Vardy-Party steigen zu lassen. Leicester-City wird Meister, ich hätte es zu keinem Zeitpunkt der Saison für möglich gehalten und wurde eines Besseren belehrt. Keine weiteren Fragen und Zweifel!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen