Fussball-News: Löw bleibt deutscher Nationaltrainer

Joachim Löw will seinen Vertrag beim DFB erfüllen und bleibt somit bis 2016 deutscher Nationaltrainer. Das erklärte der 54-Jährige am Mittwoch in einem Interview auf der Internetseite des Verbandes. Und: Weitere News.

Video «Fussball: Joachim Löw macht als Nationaltrainer weiter («sportaktuell»)» abspielen

Joachim Löw macht als Nationaltrainer weiter («sportaktuell»)

0:17 min, vom 23.7.2014

Nach dem WM-Titel in Brasilien hatte sich Joachim Löw nur ausweichend zu seiner Zukunft geäussert und damit Spekulationen über einen Rücktritt als Nationaltrainer genährt. Nun ist klar: Löw will seinen Vertrag erfüllen und bleibt bis zur EM 2016 in Frankreich Trainer der deutschen Auswahl.

Der FC Barcelona hat den französischen Verteidiger Jérémy Mathieu verpflichtet. Der 30-Jährige erhält bei den «Katalanen» einen Vertrag bis 2018. Die Ablösesumme beträgt 20 Millionen Euro.

Manchester City muss zwei bis drei Monate auf seinen Stürmerstar Alvaro Negredo verzichten. Der Spanier erlitt einen Bruch eines Mittelfussknochens. In der vergangenen Saison hatte Negredo mit neun Treffern grossen Anteil am Meistertitel der «Citizens».

In Ecuador übernimmt Sixto Vizuete das Amt als Nationaltrainer von Vorgänger Reinaldo Rueda. Er erhält einen Vertrag bis Januar 2015. Der Ecuadorianer Vizuete hat zuletzt den Erstligisten El Nacional trainiert.