Zum Inhalt springen

Internationale Ligen Fussball-News: Manchester City zahlt 61 Mio. für Stones

Die «Citizens» engagieren Innenverteidiger John Stones vom Ligakonkurrenten Everton. Und: Gernot Rohr ist neuer Nationaltrainer Nigerias.

John Stones
Legende: Von Manchester City für viel Geld erstanden John Stones. Imago

Die Neugestaltung des Kaders von Manchester City unter Trainer Pep Guardiola nimmt weiter Formen an. Aus Everton kommt Defensivmann John Stones. Der 22-Jährige erhält einen 6-Jahresvertrag und wird durch die Transfersumme von rund 61 Millionen Franken zu einem der teuersten Verteidiger der Welt.

Gernot Rohr ist neuer Trainer der Nationalmannschaft von Nigeria. Wie der nigerianische Verband NFF am Dienstag mitteilte, erhält der 63-Jährige beim dreimaligen Afrikameister einen Vertrag bis 2018. Rohr war zuvor als Nationalcoach für Gabun, den Niger und zuletzt Burkina Faso tätig.

Der ghanaische Nationalspieler André Ayew ist für die Vereins-Rekordsumme von umgerechnet 24 Millionen Euro vom Premier-League-Klub Swansea City zum Ligakonkurrenten West Ham United gewechselt. Der 26-Jährige erhielt einen Dreijahresvertrag. Ayew ist aktueller Fussballer des Jahres von Ghana.

1 Kommentar

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Mike Strebel (Multimikstar)
    Nie etwas von John Stones gehört und als ich mich informierte, sagten selbst Everton Fans, dass er keine gute Saison gespielt hatte und waren überrascht dass Man City 61 Millionen boten. Total überteuert. Klar er ist Jung und Engländer, aber er hatte noch keine Saison gespielt in der er geschweige 10 Millionen Dollar wert ist. Entweder hat der Man City Scout den besten Verteidiger ihn ihm gesehen oder der Scout war einfach betrunken ;)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen