Fussball-News: Ribéry-Rückkehr verzögert sich weiter

Die Rückkehr von Franck Ribéry bei Bayern München ist weiterhin nicht absehbar. Und: Kevin Kuranyi verlässt Dynamo Moskau.

Video «Fussball: Bundesliga, Bayer München» abspielen

Ribery fällt weiter aus

0:09 min, vom 23.4.2015

Franck Ribéry muss weiter auf sein Comeback warten. «Die Zeit, die er braucht, kann man nicht vorhersagen», sagte Sportvorstand Matthias Sammer im kicker. Pikant: Ein Disput um die lange Ausfallzeit Ribérys zwischen Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge und Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt gilt als Auslöser für den überraschenden Abschied des langjährigen Teamarztes vergangene Woche.

Kevin Kuranyi wird Dynamo Moskau verlassen. «Nach fünf sehr schönen und interessanten Jahren nehme ich im Sommer Abschied», schrieb der 33-Jährige am Donnerstag auf seiner Homepage. Einer Rückkehr nach Deutschland steht Kuranyi offen gegenüber.

Emir Spahic von Bayer Leverkusen ist für seine Prügelattacke auf Ordner für drei Monate gesperrt worden. Dieses Urteil fällte das Sportgericht des Deutschen Fussball-Bundes am Donnerstag, wie der DFB mitteilte. Zudem muss der bosnische Nationalspieler eine Geldstrafe in Höhe von 20'000 Euro zahlen. Bayer hatte den Vertrag mit Spahic aufgelöst, nachdem der Abwehrspieler nach dem Viertelfinal im DFB-Pokal gegen Bayern München auf Ordner eingeschlagen hatte. Dabei wurden einem Sicherheitsmann zwei Zähne ausgeschlagen.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 21.04.15 20:00 Uhr.