Zum Inhalt springen
Inhalt

Fussball-News Schweizer «Wölfinnen» im CL-Final

Die Frauen des VfL Wolfsburg eliminieren Chelsea. Und: Lars Stindl verpasst die WM.

Alexandra Popp, Lara Dickenmann, Noëlle Maritz.
Legende: Jubel in Wolfsburg Alexandra Popp, Lara Dickenmann, Noëlle Maritz. Imago

Die Frauen des VfL Wolfsburg stehen zum 4. Mal im Final der Champions League. Das Team mit den Schweizerinnen Lara Dickenmann, Noëlle Maritz und der derzeit verletzten Vanessa Bernauer gewann nach dem Hinspiel (3:1) auch das Halbfinal-Rückspiel gegen Chelsea (mit Ramona Bachmann) mit 2:0. Im Final treffen die Wolfsburgerinnen am 24. Mai in Kiew auf Titelverteidiger Olympique Lyon.

Lars Stindl verpasst die WM 2018. Der Gladbach-Captain zog sich in der Partie auf Schalke am Samstag ein e schwere Kapsel- und Bandverletzung mit Verletzung des Syndesmosebands im linken Sprunggelenk zu. Der 29-Jährige muss mehrere Wochen pausieren.

Carlo Ancelotti will übereinstimmenden Medienberichten zufolge nicht Trainer der italienischen Nationalmannschaft werden. Vergangene Woche hiess es noch, der 58-Jährige führe die Liste der Kandidaten für den seit dem WM-Aus vakanten Posten an. Favorit soll jetzt wieder Roberto Mancini sein.