Fussball-News: Serge Aurier zu 2 Monaten Haft verurteilt

Nach einem Angriff auf einen Polizisten droht PSG-Skandalprofi Serge Aurier eine 2 Monate dauernde Haftstrafe. Zudem: Bei Kevin de Bruyne schlug die Verletzungshexe zu und Michael Laudrup wird Trainer in Katar.

Video «Aurier auf dem Weg in den Gerichtssaal (frz. Statements/sntv)» abspielen

Aurier auf dem Weg in den Gerichtssaal (frz. Statements/sntv)

0:44 min, vom 26.9.2016

Serge Aurier ist am Montag von einem Gericht in Paris für schuldig befunden worden. Er soll im Mai einen Polizisten mit dem Ellbogen tätlich angegriffen haben. Der 23-jährige Ivorer vom Meister Paris St. Germain muss deshalb für 2 Monate ins Gefängnis. Aurier legte gegen das Urteil Berufung ein und bleibt bis zum neuen Entscheid auf freiem Fuss.

Manchester City muss mehrere Wochen auf Kevin de Bruyne verzichten. Der belgische Mittelfeldspieler hat sich am Samstag beim 3:1-Sieg des Premier-League-Leaders in Swansea am Oberschenkel verletzt und muss bis zu 4 Wochen pausieren, wie BBC vermeldete. Eine genaue Diagnose wird am Mittwoch erwartet.

Eine mehrwöchige Pause muss auch Augsburgs Stürmer Raul Bobadilla einlegen. Der 29-jährige Paraguayer hat am Samstag im Spiel gegen Darmstadt (1:0) eine Bänderverletzung in der linken Schulter erlitten.

Der ehemalige dänische Nationalspieler Michael Laudrup wird neuer Trainer des katarischen Clubs Al-Rajan. Der 52-jährige frühere Profi von Real Madrid und Ajax Amsterdam löst den Uruguayer Jorge Fossati ab, der laut staatlicher Nachrichtenagentur das katarische Nationalteam trainieren soll.

Sendebezug: SRF 3, 24.09.2016, 17:40 Uhr