Fussball-News: Weinzierl bei Schalke nicht mehr erwünscht

Schalke trennt sich nach einer unbefriedigenden Saison von Trainer Markus Weinzierl. Und: Manchester United verlängert den Vertrag seines Starstürmers Zlatan Ibrahimovic nicht.

Markus Weinzierl

Bildlegende: Muss gehen Markus Weinzierl ist nicht mehr Schalke-Trainer. Keystone

Schalke 04 trennte sich nach nur einer Saison von Trainer Markus Weinzierl. Als Nachfolger verpflichtete der Klub aus Gelsenkirchen, der die vergangene Bundesliga-Saison als Zehnter beendet hat, Domenico Tedesco vom Zweitligisten Erzgebirge Aue. Weinzierl war im letzten Sommer für drei Millionen Euro von Augsburg gekommen. Der erst 31-jährige Tedesco rettete Aue vor dem Abstieg.

Video «Ibrahimovics verhängnisvolle Szene im Spiel gegen Anderlecht» abspielen

Ibrahimovic zieht sich in der EL einen Kreuzbandriss zu

0:28 min, vom 20.4.2017

Der derzeit verletzte Zlatan Ibrahimovic und Manchester United gehen getrennte Wege. Der 35-Jährige hat sich den «Red Devils» im letzten Sommer mit einem Einjahresvertrag angeschlossen. Im Mai hatte sich der Schwede am Knie verletzt und seine Saison beenden müssen.

Heiko Herrlich ist der neue Trainer von Bayer Leverkusen, dem Verein des Schweizer Internationalen Admir Mehmedi. Der ehemalige Bundesliga-Profi und deutsche Nationalspieler hatte seit Dezember 2015 Jahn Regensburg trainiert und den Klub innert anderthalb Jahren von der Regionalliga in die 2. Bundesliga geführt.

Ramona Bachmann verpasst das Testspiel der Frauen-Nationalmannschaft vom Samstag gegen England. Die Chelsea-Söldnerin leidet unter einer Muskelverletzung.

Jean-Paul Brigger wird nicht Vorstandsmitglied des Vereins FC Basel 1893. Der Walliser verpasste bei der GV das absolute Mehr. Ihm wurden offenbar seine Verflechtungen mit der Fifa und deren Ex-Präsident Sepp Blatter zum Verhängnis. In den Verwaltungsrat der FC Basel Holding AG, welche die Mehrheit am Klub hält, zieht Brigger aber ein.

Sendebezug: Radio SRF 1, 9.6.17, 22-Uhr-Bulletin