Gattuso in Palermo beurlaubt

Gennaro Gattuso tut sich in seiner Trainerkarriere weiter schwer. Der letztjährige Spielertrainer des FC Sion wurde beim Serie-B-Klub Palermo nach nur 6 Spielen beurlaubt.

Gennaro Gattuso

Bildlegende: Gennaro Gattuso Der italienische Ex-Nationalspieler muss bei Palermo gehen. EQ Images

«Die Ergebnisse haben ihm Unrecht gegeben», begründete Präsident Maurizio Zamparini die Trennung von Gattuso. Palermo steht mit 7 Punkten aus 6 Spielen nur auf Rang 13 der zweithöchsten italienischen Liga. Neuer Auswahlchef bei den Sizilianern soll Ex-Siena-Trainer Giuseppe Iachini werden.

Schwierigste Präsidenten Europas

Der ehemalige italienische Nationalspieler Gattuso hat sich für den Start seiner Trainerkarriere die zwei wohl schwierigsten Aufgaben in Europa ausgesucht: Zamparini gilt noch vor Sions Präsident Christian Constantin als derjenige Klubpräsident mit den meisten Trainerentlassungen. Je nach Zählung 52 oder auch 55 Trainer soll er in seinen bisher 25 Amtsjahren bei Venedig und Palermo gefeuert haben.

Gattuso war letzte Saison bei Sion als Spieler eingestiegen, hatte zeitweise als Spielertrainer fungiert und war zuletzt nur noch an der Seitenlinie gestanden.