Gelungener Auftakt für Monaco

Aufsteiger Monaco, neben Paris der grosse Titel-Favorit, ist mit einem Sieg in die Ligue-1-Saison gestartet. Das mit vielen Millionen aufgerüstete Team gewann bei Girondins Bordeaux mit 2:0.

Monacos Stürmerstar Radamel Falcao machte mit seinem 2:0 kurz vor Schluss alles klar.

Bildlegende: Ekstase Monacos Stürmerstar Radamel Falcao machte mit seinem 2:0 kurz vor Schluss alles klar. Keystone

Monacos Sieg kam erst spät zustande. Joker Emmanuel Rivière (81.) und Superstar Radamel Falcao (87.) trafen in der Schlussphase. Damit gestalteten die Monegassen im Gegensatz zu Meister Paris St-Germain (1:1 am Freitag in Montpellier) ihren Saisonstart erfolgreich.

Monaco in Halbzeit 1 dominant

Insgesamt zeigte Monaco eine ordentliche Leistung. Die neu zusammengestellte Mannschaft von Coach Claudio Ranieri präsentierte sich gegen den französischen Cupsieger vor allem in den ersten 45 Minuten dominant und gut eingespielt.

Lyon erster Leader der Saison

Olympique Lyon, am letzten Dienstag Sieger im Champions-League-Duell mit den Grasshoppers, ist der erste Leader der Saison. «OL» deklassierte Nice, das Überraschungsteam des letzten Jahres, zuhause mit 4:0. Alexandre Lacazette schoss dabei 2 Tore. Clément Grenier, der auch gegen GC erfolgreich gewesen war, traf einmal.