Gladbach meldet sich im Kampf um Europacup-Plätze zurück

Borussia Mönchengladbach hat dank des 1:0-Auswärtssieges bei Eintracht Frankfurt einen grossen Schritt Richtung internationales Geschäft gemacht. Bei den Hessen hält die Torflaute an.

Pirmin Schwegler (rechts) behauptet den Ball gegen Gladbachs Thorben Marx.

Bildlegende: Mit Gefühl Pirmin Schwegler (rechts) behauptet den Ball gegen Gladbachs Thorben Marx. Reuters

Nach zuletzt 6 sieglosen Pflichtspielen in Serie ist Borussia Mönchengladbach in der 24. Runde der Bundesliga auf die Siegerstrasse zurückgekehrt. Den goldenen Treffer im Duell mit Frankfurt erzielte Luuk de Jong bereits nach 12 Minuten. Für den holländischen Angreifer war es der 4. Saisontreffer. Der Schweizer Internationale Granit Xhaka kam beim Team von Lucien Favre nicht zum Einsatz.

Bei der Eintracht mit Captain Pirmin Schwegler hält die Torflaute indes weiter an. Die Hessen sind nun bereits seit über 9 Stunden oder 4 Spielen in Folge ohne Torerfolg.

Frankfurt noch immer vor Gladbach

Dank des Sieges machten die «Fohlen» in der Tabelle temporär einen Sprung von Platz 10 auf 6. Dieser Rang würde zur Teilnahme am internationalen Geschäft berechtigen. Frankfurt liegt weiter auf Platz 4, die fünftplatzierten Freiburger könnten aber mit einem Sieg am Samstag in Nürnberg punktemässig zur Eintracht aufschliessen.