Gladbach punktet auswärts – BVB dreht Partie

Die Bundesliga-Partie zwischen Augsburg und Mönchengladbach hat mit einem 2:2 geendet. Bayern-Verfolger Dortmund drehte gegen Hoffenheim in Überzahl einen 0:1-Rückstand.

Xhaka (links) und Bobadilla im Luftkampf.

Bildlegende: Ausgeglichene Angelegenheit Xhaka (links) und Bobadilla im Luftkampf. Keystone

Marwin Hitz beim Heimteam sowie Yann Sommer, Nico Elvedi und Granit Xhaka bei den Gästen spielten beim 2:2-Remis zwischen Augsburg und Gladbach alle durch. Die Schweizer Goalies konnten sich in der unterhaltsamen Partie mehrfach auszeichnen, mussten aber auch je zweimal hinter sich greifen.

Nach der 1:0-Pausenführung der Gladbacher durch Raffael ging es zwischen der 50. und 55. Minute drunter und drüber: Zuerst drehte Augsburg die Partie durch Treffer von Alfred Finnbogason und Caiuby (50./53.), ehe Fabian Johnson nach schöner Elvedi-Vorarbeit zum 2:2 ausglich (55.).

BVB siegt in Überzahl

Dortmund reagierte auf den Bayern-Sieg vom Samstag mit einem 3:1 gegen Hoffenheim. Nachdem Sebastian Rudy für die Gäste aus Sinsheim die Führung erzielt hatte (25.) und später vom Platz geflogen war (58.), drehte der BVB das Spiel in der Schlussphase noch. Henrik Mkhitarjan, Adrian Ramos und Pierre-Emerick Aubameyang schossen zwischen der 80. und 92. Minute die Tore für die Elf von Thomas Tuchel.