Guardiola zu Manchester City – alle Zeichen deuten darauf hin

Von Bayern München auf die Insel: Das Fussball-Fachmagazin Kicker meldet den Wechsel von Pep Guardiola an die Seitenlinie von Manchester City bereits als fix.

Pep Guardiola nimmt seine rechte falche Hand vor die Augen, damit es ihn nicht blendet.

Bildlegende: Schielt er schon nach England? Pep Guardiola soll Manchester City übernehmen. Keystone

Erst vor 3 Tagen ist der Abgang Pep Guardiolas als Bayern-Trainer zum Ende der laufenden Saison offiziell bekannt geworden. Inzwischen soll sich der 44-Jährige bereits auf ein neues Engagement festgelegt haben, wie der Kicker auf seiner Website vermeldet. Der Katalane dürfte bei Manchester City den Chilenen Manuel Pellegrini verdrängen, der noch einen Vertrag bis 2017 besitzt.

Ein Revival

Das Fachmagazin beruft sich dabei auf «zuverlässige englische Quellen». Den Vorstandsvorsitzenden der «Citiziens», Ferran Soriano, sowie Sportdirektor Txiki Begiristain kennt Guardiola aus seiner Zeit beim FC Barcelona. Als Duo gewannen er und Begiristain im Jahr 2009 die Champions League. Nun soll das Gespann im kommenden Sommer wieder vereint werden.

Bayerns Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge antwortete der Bild-Zeitung auf die Frage nach Peps Zukunft: «Ich glaube zu wissen, wohin er geht. Aber ich möchte die Verkündung ihm oder seinem neuen Arbeitgeber überlassen.»