Hamburg erkämpft sich Punkt gegen Stuttgart

Der Hamburger SV und der VfB Stuttgart haben sich in der Bundesliga in einem spektakulären Spiel 3:3 unentschieden getrennt. Der Schweizer HSV-Verteidiger Johan Djourou machte bei einem Eigentor eine unglückliche Figur. Im 2. Sonntagsspiel siegte Wolfsburg mit 2:1 bei Augsburg.

Stuttgarts Martin Harnik (l.) im Duell mit Hamburgs Marcell Jansen.

Bildlegende: Hart umkämpft Stuttgarts Martin Harnik (l.) im Duell mit Hamburgs Marcell Jansen. EQ Images

Djourou, der in der Innenverteidigung der Hamburger durchspielte, unterlief das Missgeschick in der 64. Minute beim Stand von 2:2. Der Nati-Spieler wollte vor dem einschussbereiten Vedad Ibisevic klären, lenkte den Ball aber ins eigene Tor. Nur 4 Minuten später konnte Rafael van der Vaart das Skore wieder ausgleichen.

Hamburg dreimal hinten

Es war das 3. Mal, dass der HSV auf einen Rückstand reagieren konnte. Nach der frühen Stuttgarter Führung durch Alexandru Maxim gelang Pierre-Michel Lasogga das 1:1. Christian Gentners 2:1 für die Gäste beantwortete Maximilan Beister 10 Minuten nach der Pause mit dem neuerlichen Ausgleich.

«Wölfe» siegen in Augsburg

Im abschliessenden Spiel der 9. Bundesliga-Runde holte der VfL Wolfsburg seinen 4. Saisonsieg bei Augsburg. Maximilian Arnold (35.) und Luis Gustavo (42.) drehten das Spiel für Wolfsburg nach Tobias Werners Führungstreffer (10.).